Kontakt  |  Impressum  |  Suche  |  RSS
Logo

Klimaschutz in kirchlichen Gebäuden

Weit über 5.000 Gebäude gehören in Westfalen den evangelischen Kirchengemeinden, -kreisen und der Landeskirche selbst. Mit dem Besitz dieser Liegenschaften ist auch die Verantwortung für deren Bewirtschaftung verbunden. Beim Verbrauch von Strom und Heizenergie schätzen Fachleute das Einsparpotenzial auf 30% und mehr.

Das kirchliche Energiemanagement

Am effektivsten leistet eine Kirchengemeinde oder kirchliche Einrichtung ihren Beitrag zum Klimaschutz mit einer energetischen Begutachtung und Optimierung kirchlicher Gebäude und einem verbesserten Nutzerverhalten. In Zeiten rasch steigender Energiepreise können dadurch Betriebskosten dauerhaft gesenkt und finanzielle Spielräume für andere kirchliche Aufgaben gewonnen werden. Das "kirchliche Energiemanagement" ist hierfür ein zentrales Instrument.

Weitere Informationen: Das kirchliche Energiemanagement

Zentrales Arbeitsmittel: Das Grüne Datenkonto

Kontakt

Sabine Jellinghaus
02304/755-334
Email senden

Links

Das Grüne Datenkonto - Internetbasierte Datenerfassung für das Energiemanagement
www.gruenes-datenkonto.de

Aktuelles
Handlungs-_bereiche
aus Gemeinden_& Einrichtungen
Kirche_für Klimaschutz
Wir_über uns
Infomaterial_& Links

Institut für Kirche und Gesellschaft der

Evangelischen Kirche von Westfalen

Iserlohner Straße 25 • 58239 Schwerte

Telefon: 0 23 04 / 755 - 332

infokircheundgesellschaftde

www.kircheundgesellschaft.de