Kontakt  |  Impressum  |  Suche  |  RSS

Eine Woche Zeit ...
... für anders unterwegs sein

Vielen scheint das Auto unersetzlich zu sein: Für den Weg zur Arbeit, zum Einkaufen, für den Gottesdienst- oder Konzertbesuch, die „Taxi-Dienste“ für Kinder, für Freizeit und Reisen. Aber: Autos stehen die meiste Zeit ungenutzt herum. Können wir Autos anders nutzen? Welche Wege können wir mit Bus oder Bahn, Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen? Das wäre aktiver Klimaschutz und tut auch der Gesundheit gut.

In dieser Woche …

  • führe ich ein Mobilitäts-Tagebuch: Für welche Wege nutze ich welches Verkehrsmittel? Für Kinder kurzelinks.de/qt21
  • nehme ich mir täglich Zeit, sehr bewusst einen Weg zu Fuß zu gehen.
  • ersetze ich das Auto durch Fahrgemeinschaften mit Nachbarn, Freunden oder über www.pendlerportal.de und nutze Rad, Bus oder Bahn!
  • sammle ich bei Freunden Verbesserungsvorschläge für Fuß- und Radwege / ÖPNV und melde diese der Stadt / Gemeinde.
  • probiere ich ein E-Bike, E-Lastenrad oder E-Auto aus. www.dein-lastenrad.de
  • informiere ich mich über die Aktionen „Stadtradeln“ oder „Mit dem Rad zur Arbeit“ und nehme daran teil. www.stadtradeln.de, www.mdrza.de
  • erkundige ich mich über Verkehrsunfallopfer und die örtliche Lärmund
    Luftbelastung.
  • entscheide ich mich endgültig gegen eine Flugreise im Sommer.

Keine gedruckte Broschüre zu Hand? Nutzen Sie folgenden A4-Vorlage zum Ausdrucken für diese Woche.

Achtung: Setzen Sie für den Ausdruck das Häkchen bei "Seite anpassen" an und haken Sie "tatsächliche Größe" aus.

(Download PDF A4, 1 MB)

Tipps

Wenn Sie Teile Ihrer Mobilität nicht vermeiden können (d.h. unnötige Fahrten und Transporte reduzieren), nicht verlagern (lieber umweltfreundliche Verkehrsmittel nutzen) oder nicht verbessern (durch sparsame Fahrzeuge) können, unterstützen Sie Klimaschutzprojekte der KlimaKollekte an anderer Stelle - dabei werden Emissionen mit der mindestens gleichen Klimawirksamkeit Ihre Emissionen vermieden:

https://klima-kollekte.de/app/

Auf der Seite finden Sie auch viele weitere interessante Tipps!

Was machen andere Klimafastende?

Im Selbstversuch: Birte Geßner & Carolin Wöhling saßen bei ihren Alltagswegen mehr auf dem Fahrrad und nutzten ihre Füße und sagen "Es entschleunigt - und das tut gut".

Link zum Bericht

Institut für Kirche und Gesellschaft der

Evangelischen Kirche von Westfalen

Iserlohner Straße 25 • 58239 Schwerte

Telefon: 0 23 04 / 755 - 332

infokircheundgesellschaftde

www.kircheundgesellschaft.de